Für die Absolventen und Absolventinnen der Berufsfachschule heißt es „lachend in die Zukunft“

An der diesjährigen Abschlussfeier der Berufsfachschule für Ernährung und Gastronomie (2BFEG2), für Hauswirtschaft und Ernährung (2BFH2) und für Gesundheit und Pflege (2BFP2) hieß es für die Absolventen „lachend in die Zukunft“. Dass die Schülerinnen und Schüler für ihren weiteren Weg bestens gerüstet sind, zeigen die hervorragenden Leistungen, die die Schülerinnen und Schüler in der Mittelstufe der Emil-von-Behring-Schule erreichten.

Anna Elisabeth Dangelmeyr überzeugte mit einem Durchschnitt der Mittleren Reife (Fachschulreife) von 1,3 und erhielt verdient als Schulbeste den Preis des Förderkreises und den Schubart-Preis der Stadt Geislingen für die beste Deutschprüfung mit der Note 1,0.

Die Absolventen lernten über das bloße Faktenwissen aber noch viel mehr für ihr Leben, wie die Schulleiterin Gabriele Braun in ihrer Rede betonte. So ging sie in dieser besonders auf die soft skills, wie Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und Kooperationsfähigkeit, ein, welche die Schülerinnen und Schüler in ihrem Alltag an der EvBS beispielsweise bei der Vorbereitung und Durchführung des Kinderfestes phänomenal unter Beweis gestellt hätten. Ehrenamtlich nähten und bemalten viele Jugendliche des Abschlussjahrganges der Zweijährigen Berufsfachschule an der Emil-von-Behring-Schule dieses Schuljahr ca. 200 Kleider und T-Shirts für SchülerInnen und Lehrkräfte. Diese sozialen Kompetenzen sind nicht minder wichtig als die Leistungen in den einzelnen Fächern. Der Schülersprecher Roman Rentsch (SMV) hob in diesem Zusammenhang die besonderen Leistungen von Carmina De Angelis hervor, die mit Stolz das SMV-Zertifikat für engagierte Mitarbeit entgegennehmen durfte.

Bevor es für die Absolventinnen und Absolventen „Bye Bye“ hieß, hielten die Klassenlehrerinnen Monika Gleisner und Heike Oswald sehr wertschätzende Abschlussreden und entließen ihre Schülerinnen und Schüler mit einer Weisheit aus ihrer Lieblingsserie „Breaking Bad“: Man kann alles schaffen, wenn man sich nur genug dafür einsetzt!  Sie äußerten jedoch die Bitte, dass dies doch nichts Kriminelles – wie in der Serie - sein möge. Wie die Schulabgängerinnen und -abgänger betonten, hätten sie sich schon für ihre Traumberufe entschieden, wie beispielsweise für eine Ausbildung zur Erzieherin, Hotelfachfrau oder Industriekauffrau.

Abschließend formulierten die Schülerinnen und Schüler liebevoll in einem Lied von Cro, was sie von den zwei Jahren EvBS mitgenommen haben: „wir sind keine Versager in diesem Schulalbtraum, mein Kopf ist voller Wörter doch sie kommen jetzt raus und wir stehen auf und gehen raus und sagen: Bye, Bye, Bye, Bye meine EvBS…“!

 

Autorin: Jasmin Jörger

Fotos: Alexander Schramm

 

Folgende Schülerinnen und Schüler erlangten die Fachschulreife an der Emil-von-Behring-Schule in der Zweijährigen Berufsfachschule mit den 3 unterschiedlichen Profilen: Gesundheit und Pflege, Ernährung und Gastronomie, Haushalt und Ernährung::

Amstetten: Pia Noller; Laura Riotta

Bad Ditzenbach: Duygu Atici; Judith Fuchs

Böhmenkirch: Vanessa Häberle

Deggingen: Melisa Altin; Leonie Grimm

Donzdorf: Jasmin Baum

Dürnau: Mayleen Witzel

Eislingen: Celina Rosanowski; Claudia Schmidt

Eschenbach: Lisa-Marie Rapp

Geislingen: Maura Constanza; Lisa Hohmann;Laura Maier;Diana Oksyuta; Jennifer Palazzolo; Elmira Pulaj;Saskia Sickert;Valentina Spagnolo;
Aleyna Tugral; Burcu Ünal;Merve Yakut;Amelie Brock;Lisa Gewehr;
Besire Ponik;Özlem Aziret;Camina de Angelis;Raffaele Morello; Violeta Ponik; Michele Teske

Gingen: Melina Diebolder;Ajlena Zejneli

Göppingen: Mara Froberg; Belin Isik;Angela Voigt

Gruibingen: Larissa Österle

Hohenstadt: Svenja Ernst

Kuchen: Celine Fuhrmann;Lara Schlotterer;Tim Hayler

Lauterstein: Teresa Hüll
Merklingen: Ann-Kathrin Ruhland

Ottenbach: Marco Weber

Reichenbach/Täle: Vanessa Adu-Gyamfi

Salach: Anna Dangelmeyr

Uhingen: Laura Stöhr

Weißenstein: Dilan Öksüu

Wiesensteig: Funda Bag

Zurück