Im Notfall zählt jede Sekunde! – MemS-Kurse für alle neuen Schülerinnen und Schüler der Emil-von-Behring-Schule

Dem Schulleitungsteam der Emil-von-Behring-Schule in Geislingen rund um Schulleiterin Gabriele Braun sowie allen am Schulleben Beteiligten ist es ein besonderes Anliegen, allen neuen Schülerinnen und Schüler eine Ausbildung zum Ersthelfer zu ermöglichen.

Im Rahmen der MemS-Kurse (Medizinische Erstversorgung mit Selbsthilfeinhalten) wurden alle neuen Schülerinnen und Schülern des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums, des Berufskollegs und der zweijährigen Berufsfachschule von kompetenten Dozenten der Johanniter-Unfall-Hilfe zu Ersthelfern ausgebildet.

Nach interessanten theoretischen Einführungen machten sich die Schülerinnen und Schüler mit großem Engagement selbst ans Werk! Neben anderen praktischen Übungen konnten die Schülerinnen und Schüler sowohl die Herz-Lungen-Wiederbelebung als auch die Versorgung von Wunden im Rahmen der Kurse ausprobieren und optimieren.

„Im Notfall zählt jede Sekunde. Genau auf diese Situationen wurden wir heute hervorragend vorbereitet“, fasst eine Schülerin des Berufskollegs die zwei Tage zusammen. Wessen Wissensdurst in diesen zwei Tagen noch nicht gestillt wurde, hat an der Emil-von-Behring-Schule die tolle Möglichkeit, sich in einem Kompaktkurs zum Sanitätshelfer ausbilden zu lassen. Diese exzellente Ausbildung ermöglicht es, dass die Schule seit mehreren Jahren über einen hervorragend geschulten und gut besetzten Schulsanitätsdienst verfügt.

Theoretische Einführungen gepaart mit praktischen Übungen und das große Engagement aller Beteiligten machten die MemS-Kurse und die Kompaktkurse zur Ausbildung zum Sanitätshelfer zu einer großartigen und hilfreichen Aktion, denn an der Emil-von-Behring-Schule lernt man fürs Leben.

 

Text: Pia Orthober

Zurück