Die Juniorenfirma der Emil-von-Behring-Schule verkaufte am vergangenen Montag in der Mittagszeit im Eingangsbereich der Schule selbstgemachte Tomaten-Mozzarella-Sandwiches. Bei der Herstellung der Sandwiches wurde darauf geachtet, dass FairTrade Produkte verwendet wurden.

In der Juniorenfirma erwerben die Schülerinnen und Schüler fachliche, methodische und soziale Handlungskompetenzen. Sie eigenen sich so theoretisches Wissen konkret im schuleigenen Betrieb an und setzen diese auch ganz  gemäß des Mottos „learning-by-doing“ um. Hierzu zählt der Betrieb der schuleigenen Kaffeemaschine mit FairTrade-Kaffee, sowie auch der Barbetrieb-Verkauf von verschiedenen Snacks.

Dabei lernen die Schülerinnen und Schüler reale Abläufe eines Betriebes kennen. Die Kundenorientierung, die Budgetplanung, die Marketingmaßnahmen, sowie das Rechnungswesen und die Verkaufsstrategien werden in den Fokus gerückt, die nicht nur Bestandteile des Theorieunterrichts sind.

Somit übernehmen die Schülerinnen und Schüler der Juniorenfirma der Emil-von-Behring-Schule in Geislingen die Verantwortung füreinander und lernen wertvolle Kompetenzen für ihr zukünftiges Leben in der Gesellschaft. Die Juniorenfirma organisiert Bewirtungen bei Schulveranstaltungen und bringt ihr ganzes Theoriewissen und ihre Fertigkeiten hier ein.

Text: Ibrahim Cin

Zurück