Schüler der Emil-von-Behring-Schule basteln mit Flüchtlingskindern

Geislingen an der Steige:Mit dem Projekt "Butterfly" wollen Schüler der Emil-von-Behring-Schule den Alltag von Flüchtlingskindern abwechslungsreicher gestalten: "Die gemeinsame Zeit ist wichtiger als Geld oder Geschenke."

"Butterfly" haben Zorana Grgic, Karolina Kljajic, Anas Shehada und Robert Kröner ihr Projekt für Flüchtlingskinder an der Emil-von-Behring-Schule genannt. "Jeder Schmetterling entsteht aus einer Raupe und ist dann etwas ganz Besonderes und Einzigartiges", erklärt Zorana, die sich zusammen mit ihren drei Mitschülern an der Emil-von-Behring-Schule auf die Fachhochschulreife vorbereitet, diese Namenswahl. "Er ist frei und fliegt dorthin, wo er sich wohlfühlt."

Seit November haben sich die Schüler fünfmal mit elf Flüchtlingskindern, die in der Wölkhalle oder den Containern am Berufsschulzentrum wohnen, zu gemeinsamen Unternehmungen getroffen: darunter ein Spiele- und Bastelnachmittag, Spielplatzbesuche und ein kleiner Laternenlauf durch Geislingen. "Die gemeinsame Zeit ist für die Kinder viel wichtiger als Geld oder Geschenke", meint Zorana.

Die Kinder sind zwischen fünf und zwölf Jahren und kommen aus Syrien, Albanien, dem Kosovo und Bosnien. Den vier Schülern war es wichtig, dass an dem Projekt Kinder aus verschiedenen Herkunftsländern teilnehmen. Denn die Schüler sind selbst "international": Zorana und Karolina haben Wurzeln im Balkan, Anas in Jordanien. Deshalb können sie mit den Flüchtlingskindern teilweise in deren Muttersprache kommunizieren.

Bei der Bastelstunde am vergangenen Freitag dreht sich alles um Fotos. Viele Bilder, die die Kinder bei den "Butterfly"-Unternehmungen zeigen, liegen auf dem Tisch: Jedes der Kinder klebt die Bilder auf Papierbögen, die dann mit Buntstiften und Stickern verschönert werden. So bekommt jeder zum Abschluss ein Fotobuch mit Erinnerungen an die gemeinsame Zeit. Aus den fertig gestalteten Fotoseiten wollen die vier "Butterfly"-Organisatoren dann für jedes Kind ein Fotobuch zusammenstellen

Der achtjährige Ibrahim aus Syrien zeigt Robert lachend ein Bild. "Ja, da sind wir beiden drauf", sagt der Schüler und klatscht Ibrahim mit einem High Five ab. Geduldig suchen sich Ibrahim und sein Nebensitzer Andi Sticker für ihre Fotoseiten aus: Superhelden stehen bei ihnen hoch im Kurs. Andi hat sich Ironman und Spiderman ausgesucht. Ibrahim ist noch auf der Suche nach einem schönen Superman-Aufkleber. Anschließend verziert er seine Seiten in den Farben Schwarz, Rot und Gold und malt eine kleine Deutschlandflagge nach der anderen. Stolz zeigt er Zorana seine Fotoseiten: "Alles Deutschland", sagt er und lacht. Die Seiten der kleinen Annabelle werden dagegen rosa, pink und pastellfarben: Sie hat die Prinzessinnen- und Blumenaufkleber entdeckt.

Der zehnjährige Alen aus Serbien und sein Freund Misad sind schon fertig und haben alle ihre Bilder eingeklebt. Nun zeigen sie Karolina wie man ihre Vornamen schreibt und - ganz wichtig - wie man Papierflieger faltet, die nicht gleich wieder auseinander fallen. Schon bald ist die gemeinsame Bastelstunde wie im Flug vergangen. Zum Abschluss stellen sich alle im Kreis auf und singen noch ein Lied: "Kopf, Schultern, Knie und Fuß", singen die Kinder in immer schneller werdendem Tempo und berühren dazu die entsprechenden Körperteile. "Augen, Ohren, Nase und Mund."

Diese Woche geht das Butterfly-Projekt nach sechs Terminen wieder zu Ende. Einen Höhepunkt gibt es aber noch: einen gemeinsamen Filmabend am Montag. Zum Abschluss wollen Zorana, Karolina, Anas und Robert den Kindern dann als Erinnerung die fertiggestellten Fotobücher überreichen.

URL: http://www.swp.de/3598050

Autor: STEFANIE SCHMIDT, 21.12.2015

Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit schriftlicher Genehmigung
Copyright by SÜDWEST PRESSE Online-Dienste GmbH - Frauenstrasse 77 - 89073 Ulm

 

Ibrahim aus Syrien zeigt Zorana Grgic, Schülerin der Emil-von-Behring-Schule, Fotos, die während des Projekts "Butterfly" entstanden sind. Jedes Kind, das daran teilgenommen hat, bekommt zum Abschluss ein Fotobuch mit Erinnerungen an die gemeinsame Zeit.

Zurück