Übung für die Praxis

Shoppen bis die Kreditkarte glüht – wer träumt nicht davon? Möglich wurde dies vergangene Woche während der achten Übungsfirmen-Hausmesse im Geislinger Berufsschulzentrum in der Rheinlandstraße. Allerdings nur als Spiel: Die vier Übungsfirmen der Kaufmännischen Berufskollegs und beide Übungsfirmen der Emil-von-Behring-Schule sowie vier geladene Göppinger Übungsfirmen präsentierten den Gästen ihr Sortiment, buchten Bestellungen der Kunden ein und wickelten den Versand- und Rechnungsweg ab. So übten sie den Messeverkauf wie im echten Leben.

Der Unterschied besteht lediglich darin, dass mit den Waren nur virtuell gehandelt wird, auch die Kreditkarten sind mit virtuellem Geld aufgeladen. Der Vorteil für die Schüler der Übungsfirmen ist, dass sie den kompletten Ablauf einer Messe, von der Vorbereitung, dem Aufbau, der Durchführung mit vielen Verkaufsgesprächen und Produktpräsentationen bis hin zur Nachbereitung durchspielen. Somit erhalten sie einen sehr realistischen Eindruck von der späteren Berufspraxis. Als Patenfirmen hinter den Kaufmännischen Übungsfirmen stehen dabei die WMF (BTA), das Kräuterhaus Sankt Bernhard (SGW),  IQ4you (liquidlife) und das Albwerk (albtech). Zudem waren bei der Emil-von-Behring-Schule das Respofit (carpe vitam) und amway (Naturesphere) vertreten. Aus Göppingen konnten die Stände der Übungsfirmen Instyle, GoepWa, Magik und pupils@work besucht werden.

Da für die zehn Übungsfirmen der Platz auf einer Etage nicht mehr ausreichte, wurde der Zentralbereich des Berufsschulzentrums auch zum Messegelände. So konnten die Besucher auf zwei Etagen über die Messe schlendern, sich beraten lassen sowie Waffeln und Kuchen genießen.

Autor: SWP, 09.03.2017, http://www.swp.de/goeppingen/lokales/geislingen/uebung-fuer-die-praxis-14569444.html

Zurück