Wohlfühloase im Samariterstift

Schüler der Emil-von-Behring Schule gestalten einen Wohlfühltag für die Senioren des Geislinger Samariterstifts

Geislingen. Mit dem Ziel etwas Abwechslung in den Heimalltag zu bringen, gestalteten die Schüler der Abschlussklasse der Altenpflegeschule der Emil-von-Behring-Schule zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hirsch einen Projekttag. Schon einige Wochen zuvor fingen die Schüler an, sich Gedanken über den Ablauf, die Gestaltung des Schubart-Saales, sowie über die Anwendungen und zu verwendeten Pflegemittel zu machen. Um den Senioren ein umfassendes Wohlfühlprogramm bieten zu können, wurde der Schubart-Saal in sechs verschiedene Bereiche unterteilt. Von Gesichtsmassage, über Handmassage bis zur Fußpflege wurde ein Programm erstellt, welches bei den Senioren keinerlei Wünsche offen ließ und zudem noch vorbeugend gegen Verspannungen und trockene Haut wirkte. Die angewandten Massagetechniken sollten nicht nur Verspannungen lösen, sondern auch die Durchblutung fördern.  Aromapflege mit verschiedenen Düfte und Ölen regte den Geist und die Seele an. Um etwas für das äußere Erscheinungsbild zu machen, konnten sich die Senioren zudem noch die Haare frisieren lassen oder zur Maniküre vorbei kommen.

Am Morgen wurden um zehn Uhr die Tore zur Wohlfühloase geöffnet und die Besucher strömten schon sehr interessiert und hocherfreut herein. Waren die Wartezeiten bei den einzelnen Stationen mal etwas länger, konnten die Teilnehmer des Wohlfühltages an der Saftbar eine gesunde und vitaminreiche Erfrischung zu sich nehmen oder sich mit angebotenen Spielen und gemeinsamen Singen bekannter Volkslieder die Zeit vertreiben.

Nach dem Mittagessen, welches vom Samariterstift für die engagierte Klasse dankenswerterweise bereitgestellt wurde, ging es in Runde zwei. Höchst positive Rückmeldungen seitens der Bewohner gab es darüber, dass man sich so intensiv und liebevoll um sie gekümmert hatte.

Der Dank der Schüler geht vor allem an die Leitung des Samariterstiftes für die Bereitstellung des Raumes sowie an die zahlreichen Sponsoren, die die Klasse mit verschiedensten Pflegemitteln unterstützten und so den Tag erst möglich machten.

Zurück