90 Unternehmen präsentierten sich den Schülerinnen und Schülern Anfang April auf der Ausbildungsmesse im Berufschulzentrum Geislingen.

Zahlreiche Besucher strömten durch die Gänge und hatten die Chance, mit potentiellen Arbeitgebern Kontakt aufzunehmen und ihre Fragen loszuwerden. Ob Schreiner, Glaser, Friseur oder Koch – viele Unternehmen nutzten die Gelegenheit, die Vielseitigkeit ihrer Berufe zu zeigen.

„Ich habe mich besonders gefreut, dass auch die Polizei da war“, fasst ein Schüler der Emil-von-Behring-Schule seinen Besuch zusammen, „denn so kann ich meine Chancen auf einen Ausbildungsplatz bei der Polizei nun realistisch einschätzen.“

Aber auch in den Handwerksberufen wird Nachwuchs dringend gesucht. Die Ausbildungsmesse bietet demnach auch für Handwerksberufe die Chance, ihren Wert und die Vorzüge einer handwerklichen Ausbildung zu verdeutlichen.

Im gesundheitlich-sozialen Bereich hatten die Besucherinnen und Besucher an vielen Ständen die Möglichkeit, selbst Dinge auszuprobieren und mit allen Sinnen in den Beruf hinein zu schnuppern. Eine Schülerin des Berufskollegs mit dem Profilfach Pflege berichtete begeistert, dass sie am Stand einer Ausbildungsklasse für medizinische Fachangestellten an einem Modell sogar selbst einen Zugang legen durfte.

An der Emil-von-Behring-Schule bildet die Messe eine Möglichkeit der Berufsorientierung von vielen, welche die Schülerinnen und Schüler während ihrer Schullaufbahn in Anspruch nehmen können. Die Jugendlichen auf diesem Weg zu begleiten, ist ein wesentliches Ziel der Schule mit Herz.

Zurück