Berufspraktische Kompetenz 2BFS

Berufspraktische Kompetenz in der zweijährigen BFS

Teil: Labortechnologie

Die für die Tätigkeiten in den Berufen des Gesundheitswesens notwendigen Handlungsprinzipien werden anhand von Lernfeldern verbunden.

Schwerpunkte im Bereich Labortechnologie sind Analysieren, Planen, Entscheiden, Ausführen/Durchführen, Kontrollieren/Bewerten und Reflektieren.

Die Ergebnisse der einzelnen Phasen werden dokumentiert und präsentiert.

Übungen und fachliche Vertiefungen wird durch Einzel- und Gruppenarbeit eingeübt.

Der Arbeitsplatz Labor wird unter Eigen- und Fremdschutz, mit Einbeziehung der Laborgeräte erlernt.

Berufsfachliche Inhalte wie die Zusammensetzung und die Aufgaben der Blutbestandteile, sowie die Blutuntersuchungen mikroskopisch und quantitativ werden erarbeitet und geübt. .

Die Herstellung und Beimpfung keimfreier Nährböden, Züchtung von Bacillus subtilis, ein apathogener Keim, die Keimzahlbestimmung, die Hemmung des Keimwachstums und das Verhalten bei Antibiotikaeinsatz, wird praktisch erarbeitet.

Hygienische Händedesinfektion, sowie Hygieneplan gehören zu den Grundlagen.