2BFP Berufsfachschule Gesundheit und Pflege

2-jährige Berufsfachschule 2BFS Profil: Gesundheit und Pflege

Ausbildungsziel dieser zweijährigen Berufsfachschule ist die Fachschulreife (mittlerer Bildungsabschluss). Es wird die notwendige Vorbildung für Berufe im Gesundheits- und Sozialwesen sowie der Verwaltung vermittelt wie zum Beispiel: Gesundheits- und Krankenpfleger/-in, Hebamme, Krankengymnastin, Masseur/-in, Heilerziehungspfleger/-in, Beschäftigungstherapeut/-in, Altenpfleger/-in, Zahnmedizinische/-r Fachangestellte/r, Diätassistent/-in, Pharmazeutisch-technische/-r Assistent/-in oder medizinisch-technische/-r Assistent/-in

Aufnahmevoraussetzungen:

  1. der Hauptschulabschluss oder das Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahres oder
  2. das Versetzungszeugnis in die Klasse 10 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs oder
  3. das Versetzungszeugnis in die Klasse 9 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs oder
  4. das Abgangszeugnis der Klasse 9 der Realschule oder des Gymnasiums des neunjährigen Bildungsgangs oder der Klasse 8 des Gymnasiums des achtjährigen Bildungsgangs wobei in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik ein Durchschnitt von 4,0 erreicht sein muss und in höchstens einem dieser  Fächer die Note mangelhaft erteilt sein darf oder
  5. der Nachweis eines der Nummern 1,2,3 oder 4 gleichwertigen Bildungsstandes.

Nach erfolgreichem Abschluss dieser Berufsfachschule besteht die Möglichkeit die Fachhochschulreife auf einem Berufskolleg oder die Hochschulreife auf einem beruflichen Gymnasium zu erlangen. Mit dem Besuch der zweijährigen Berufsfachschule wird die Berufsschulpflicht erfüllt.

Zurück